Hamburgs Wiege – Der Domplatz

Im Jahr 2009 erhielten die Hamburger einen ihrer geschichtsträchtigsten Orte als grünen Freiraum zurück, der lange Zeit als Parkplatz im Stadtzentrum unbemerkt lag: den Domplatz. Hier wurde nach der legendären Hammaburg gegraben, hier standen Domburg und nachfolgende Dombauten, die über mehrere Jahrhunderte den geistig-kulturellen Mittelpunkt der Stadt bildeten.

Fünf Wallfragmente aus schwarz lackiertem Stahl zeichnen den Verlauf der Domburg nach. Auf einem Rasenteppich markieren 39 beleuchtete Sitzelemente aus weißem Acryl die ehemaligen Standorte der Pfeiler des St. Marien-Doms.

Domplatz01
Domplatz02
Domplatz03
Domplatz04
Domplatz05
Domplatz06
Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6Text